Ihre Notizen

Wohnrarität! Landliebe trifft auf besonderes Fachwerk

32051 Herford (Eickum) 32051 Herford (Eickum) Zur Karte
Garten, Gäste WC, Zentralheizung
295.000 € 
Kaufpreis
160 m²
Wohnfläche (ca.)
3
Zimmer
13.012 m²
Grundstücksfl. (ca.)
295.000 € 
Kaufpreis
160 m²
Wohnfläche (ca.)
3
Zimmer
13.012 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Thorsten Davidsohn
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
295.000 €
Preis/m²
1.843,75 €

zzgl. 3,57 % Käufercourtage inkl. 19 % MwSt.

Zuschüsse und staatl. geförderte Kredite für diese Immobilie

Online-ID: 2sbrj4x
Referenznummer: thd 9730

Bauernhaus
Baujahr: 1814

Bezug: nach Vereinbarung

Stromverbrauch ermitteln

Das Fachwerkgebäude ist derzeit nicht bewohnbar und befindet sich im sanierungsbedürftigen Rohbauzustand.

Vorgesehen ist in der Projektierung eine hochwertige und moderne Bauweise u.a. mit bodentiefen Fensterelementen.

Traumhaft naturnah und ruhig gelegen offenbart dieses weitläufige Anwesen einen reizvollen Rohdiamanten mit besonderem Flair, das mit seinem Fachwerkgebäude und einer vorliegenden Projektierung ein überzeugendes Wohnkonzept mit viel Platz präsentiert. Die Projektierung beinhaltet bereits eine Nutzungsänderung der angeschlossenen Scheune zu einem Wohnhaus und die Baugenehmigung. Erwartungen an hohe Wohnqualität lassen sich bei diesem einmaligen Immobilienangebot verwirklichen ebenso wie individuelle Wünsche an Wohnkomfort bis in Detail umsetzen und realisieren.

Das Gebäude befindet sich in ländlich geprägter Lage im Herforder Stadtteil Eickum. Dieser Standort zeichnet sich durch rundherum herrliche Naturlandschaft in Form von landwirtschaftlich genutzten Flächen, Feldern und Wiesen. Direkt vor Ort befinden sich in Eickum ein Kindergarten als auch eine Grundschule. Die Stadt Herford liegt wunderbar grün gelegen zwischen dem Teutoburger Wald und dem Wiehengebirge und gehört zum Ravensberger Land. Als eines der großen Mittelzentren von Ostwestfalen-Lippe bietet die Stadt Herford eine hervorragende Infrastruktur mit einem breitgefächerten Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, einem guten Bildungsangebot und vielfältigen Kultur-, Freizeit- und Sporteinrichtungen. Durch die verkehrsgünstige Lage dieses Wohnstandortes ist eine schnelle Erreichbarkeit der Herforder City, zur Stadt Enger als auch zum Bielefelder Stadtbezirk Jöllenbeck als auch direkt nach Bielefeld gegeben.

Wunderbar eingebettet und direkt umgeben von Feldern und Naturlandschaft liegt das Anwesen am Ende einer Sackgasse. Diese geräumige Liegenschaft sorgt mit einer Flächengröße von ca. 13.012 qm für ausreichend Privatsphäre und bietet vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten des Areals. Garten-, Natur- und insbesondere Tierliebhaber werden von dem Außengelände begeistert sein, dass ein äußerst weitläufiges, u.a. für optionale Pferdehaltung attraktives, Refugium offenbart.

Das hier angebotene Anwesen wird mit der vorhandenen Altimmobilie inklusive einer Projektierung zur Nutzungsänderung der Scheune zum Wohnhaus veräußert. Im Preis enthalten sind die Architektenpläne, Statik und die Baugenehmigung inkl. Gebühren.

Das sanierungsbedürftige, denkmalgeschützte Fachwerkgebäude mit besonderem Eingangsportal weist eine, wie es solchen Gebäuden eigen ist, großzügige Deele auf, von der sich die derzeitig vorhandenen Räumlichkeiten erschließen. Die insgesamt zur Verfügung stehen 7 Räume erlauben vielfältige Nutzungsvarianten. Ergänzend schließen sich diesen Räumlichkeiten ein Badezimmer, ein sep. WC-Bereich an. Ein als Küche vorgesehener Raum komplettiert die Fläche.

Die Projektierung zur Nutzungsänderung der angrenzenden Scheune (Stall mit Zwischenbau) zum Wohnhaus sieht eine Hauptwohnebene im Erdgeschoss mit einer Küche, einer Speise- und Wohnlandschaft, einen Hauswirtschaftsraum und ein Gäste-WC vor. Im Dachgeschoss konzipiert ist ein Privatbereich mit Elternschlafzimmer und Ankleide, ein weiterer, als Kinderzimmer nutzbarer Raum und ein Badezimmer.

Im Durchgangs- bzw. Durchfahrtsbereich zwischen dem Fachwerkgebäude und der Scheune sind eine Garage und ein Technikraum geplant.

Das Fachwerk hat Denkmalschutz und ist von 1814. Das Denkmal umfasst das gesamte Innere und Äußere des Fachwerkgebäudes. Hiervon ausgenommen sind der aus Backstein ausgeführte Stall und der Zwischenbau.

Eine Besonderheit stellt das unter Denkmalschutz stehende Fachwerk dar. Ein Torbogen mit Engeln, Rankwerk und Schriftzug ziert das Deelentor. Diese als Engelhöfe bekannten, seit dem 18. Jahrhundert erbauten, und größtenteils landwirtschaftlich genutzten Gebäude sind Unikate, die es in dieser Vielfalt und Häufigkeit nur auf dem Gebiet der einstigen Grafschaft Ravensberg gibt.


Der Energieausweis ist noch nicht vorhanden und befindet sich in Erstellung.

Energieausweis befindet sich in Erstellung und wird bei Besichtigung vorgelegt.

Anzahl der Schlafzimmer: 2, Anzahl der Badezimmer: 1, Anzahl der Wohn-Schlafzimmer: 3

Herford (Eickum)
Stadtteil entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.