Ihre Notizen

Historischer Dreiseitenhof mit großem Potential

14469 Potsdam (Grube) 14469 Potsdam (Grube) Zur Karte
400.000 € 
Kaufpreis
k.A.
Wohnfläche
k.A.
Zimmer
1.760 m²
Grundstücksfl. (ca.)
400.000 € 
Kaufpreis
k.A.
Wohnfläche
k.A.
Zimmer
1.760 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Engel & Völkers Potsdam
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
400.000 €

Weitere Informationen siehe Provisionshinweis.

Zuschüsse und staatl. geförderte Kredite für diese Immobilie

Online-ID: 2sx584t
Referenznummer: I-00T2OR-W-02GN27

Baujahr: 1776

Bezug: nach Absprache

Der Makler-Vertrag mit uns und/oder unserem Beauftragten kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit auf der Basis des Objekt-Exposés und seiner Bedingungen zustande. Die Käufercourtage in Höhe von 7,14 % auf den Kaufpreis einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer ist bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig. Die Höhe der Bruttoprovision unterliegt einer Anpassung bei Steuersatzänderung. Die EuV Potsdam Immobilien GmbH (Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH) und ggf. deren Beauftragte erhalten einen unmittelbaren Zahlungsanspruch gegenüber dem Käufer (Vertrag zugunsten Dritter, § 328 BGB). Grunderwerbssteuer, Notar- und Gerichtskosten trägt der Käufer.

Der aus einem Wohnhaus, einem Hofstall, einer Scheune sowie einem uneinsichtigen Innenhof bestehende historische Dreiseitenhof bietet vielseitiges Potential für städtisch angebundene Naturliebhaber. Die notwendige umfängliche Sanierung ermöglicht einen hohen Grad an Individualisierung innerhalb vorhandener Grundstrukturen.
Das eineinhalbgeschossige Wohnhaus stammt aus dem Jahre 1776 und verfügt über 4,5 Zimmer, Küche und Bad mit einer Wohn-/Nutzfläche von circa 114 m². Auf dem Dachboden befindet sich eine Ausbaureserve. Das Wohnhaus kann lt. mdl. Auskunft des Bauamts durch Umbau und Wiedernutzung im Rahmen des Bestandes gemäß §35 (4) Nr. 4 BauGB reaktiviert werden. Der eineinhalbgeschossige Hofstall wurde im Jahre 1890 errichtet. Auf einer Gebäudegrundfläche von circa 84 m² beherbergt er unter Kappendecken separate Stallungen für Pferde, Kühe und Schweine. Im Obergeschoss ist eine über eine eigene Treppe zu erreichende Knechtkammer untergebracht. Eine Nutzung im Bestand als Nebengebäude ist möglich.
Die 1907 mit einer Gebäudegrundfläche von circa 115 m² errichtete Scheune ist teilunterkellert. Die Fläche der Futter- und Speisenkeller mit Kappendecke beträgt etwa 51 m². Eine Nutzungsänderung gemäß § 35 (4) Nr. 4 BauGB zu einem Wohngebäude ist nach mdl. Auskunft des Bauamts möglich, wobei "das Bild der Kulturlandschaft prägendes Gebäude" zu erhalten ist.
Auf der rechten Seite der Scheune steht ein circa 42 m² großer Hühnerstall mit Pultdach, der eine Garage beherbergt.
Direkt hinter der Scheune befinden sich ein Kaninchenstall sowie ein gut dimensionierter Garten mit Baumbewuchs.

Bundesland: Brandenburg

König Friedrich II, volkstümlich der Alte Fritz genannt, hatte im Siebenjährigen Krieg von 1756 bis 1763 Preußen nicht nur als 5. Großmacht etabliert, sondern Potsdam - wie bereits sein Urgroßvater - als 2. Residenz genutzt und zahlreiche Reformen durchgesetzt. Verdienten Unteroffizieren im Ruhestand ließ er z. B. unentgeldlich Land übereignen, das sie nach Vorgaben landwirtschaftlich nutzen konnten. So geschah es auch in einer damals noch selbstsständigen Ortschaft im Norden Potsdams, wo im Jahre 1776 wie Perlen auf einer Schnur sechs Höfe inklusive Land und Inventar vergeben wurden, mit der Zielsetzung, den Hopfenanbau zu fördern.
Der zu kleinteilige, unwirtschaftliche Hopfenanbau wurde längst wieder aufgegeben - doch ein letzter dieser historischen Höfe ist - seit 8 Generationen im Besitz einer Familie - noch vorhanden. Eingebettet in eine fruchtbare Landschaft mit Bio-Bauernhöfen und großen landwirtschaftlichen Flächen harrt er nur wenige km vor den Toren der Landeshauptstadt den schöpferischen Impulsen einer neuen Verwendung entgegen.
Im relativ nahe gelegenen Wissenschaftsstandort Potsdam-Golm befinden sich alle Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sowie Kitas, Grundschule, Ärzte und gastronomische Einrichtungen. Weiterführende Schulen in der Umgebung sind mit der Bahn ab Golm erreichbar, zu der eine vom Dreiseitenhof nicht sehr entfernte Bushaltestelle führt.
Ein besonderes Schmankerl liegt auf der Straßenseite direkt gegenüber: Hier können ab dem Jahre 2022 bis zu 3,5 Hektar landwirtschaftliche Flächen langfristig gepachtet werden.

Potsdam (Grube)
Stadtteil entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.