Ihre Notizen

Neubau Gelegenheit in der Bremer Neustadt

28199 Bremen (Neustadt) 28199 Bremen (Neustadt) Zur Karte
voll unterkellert, Einbauküche, Zentralheizung, WG geeignet, voll klimatisiert
490.000 € 
Kaufpreis
331,71 m²
Fläche (ca.)
k.A.
Zimmer
128 m²
Grundstücksfl. (ca.)
490.000 € 
Kaufpreis
331,71 m²
Fläche (ca.)
k.A.
Zimmer
128 m²
Grundstücksfl. (ca.)
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Michael Verschaeren
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
490.000 €

5,95% vom Kaufpreis (inkl. MwSt.)

Online-ID: 2szan4r
Referenznummer: 316258

Wohn-Geschäftshaus
Baujahr: 1952
frei ab nach Vereinbarung

Energieausweis (Verbrauchsausweis)
Wärme
Energieausweistyp Verbrauchsausweis
Gebäudetyp Nicht-Wohngebäude
Baujahr 1952
Wesentliche Energieträger GAS
Endenergieverbrauch (Wärme) 196,40 kWh/(m²·a) - Warmwasser enthalten

Das Ladengeschäft hat eine Größe von 40,8 qm und ist voll Klimatisiert. In diesen Geschäft können Sie jede Art von Lebensmittel anbieten.

Kühlräume und Vorbeitungsräume, Küche sind vorhanden mit Lager und Büro um die unterschiedlichsten Nutzungen zu ermöglichen.

Ein Lastenfahrstuhl erleichtert den Transport von schwerer Ware vom EG in das UG zum Lager.

Das Ladengeschäft ist in der belebtesten Einkaufsstrasse der Bremer Neustadt angesiedelt und die Nachbarn bieten mit diesen Lebensmittelgeschäft

die Grundversorgung der Kunden an. Links und Rechts und Gegenüber befinden sich Restaurants, Eiscafe´s und Bäckerein in dem sich täglich

das Leben in dieser Strasse abspielt. Vor der Tür sind ausreichend Parkplätze, damit Ihre Kunden jederzeit ungehindert zu Ihnen kommen können.

In der Wohnung wird das warme Wasser durch einen Durchlauferhitzer hergestellt.

Im Gewerbeteil wird das warme Wasser durch die Wärmerückgewinnungsanlage produziert.

Dieses Wohn - und Geschäftshaus bietet viele Möglichkeiten. Die angegebenen Flächen beziehen sich auf die qm nach Umbau / Ausbau.

Derzeit hat das Gebäude nur den Keller, EG mit 1 OG und ausgebauten DG. Durch den Ausbau erreichen Sie ein hohes Maß an Rentabilität.



Der Eigentümer hat die in der Anlage befindliche Planung des Objektes durch seinen Architekten planen und zeichnen lassen.

Eine Baugenehmigung bis zum 2.OG gibt es schon. Bis zum DG müsste nachgenehmigt werden, ist aber lt. Bauamt kein Problem, da wir uns an die Bauten der Nachbarn orientiert haben.

Ob Keller und EG neu gebaut werden muss, oder ob der Bestand renoviert wird, muss der neue Eigentümer entscheiden.

Derzeit bewohnt der Eigentümer dieses Objekt in den oberen Stockwerken und hat die Einheit im modernen Stil mit Laminat und weißen Türen ausgebaut. Im Ergeschoss betreibt der Eigentümer ein Ladengeschäft

für Lebensmittel, deshalb auch das Kühlhaus hinten im Hof. Im 1 OG befindet sich das Schlafzimmer sowie ein Wohnzimmer mit großzügigen Essbereich. Über den Flur gehen Sie direkt in die Küche und von dort aus gelangen

Sie auf die großzügige Terrasse von 23 qm, die dennoch im Grünen liegt und sehr ruhig gelegen ist. Im 2 OG befindet sich das Badezimmer mit Dusche und zwei weitere Zimmer die auch als Kinderzimmer / Gästezimmer nutzbar sind.

Im Erdgeschoss befindet sich auf der gesamten Fläche die Gewerbeeinheit ( Ladengechäft mit 39 qm und einer Fensterfront von ca. 4 Meter ) . Die Küche sowie Vorbereitungsraum um die Ware für den Laden vorzubereiten und ein Raum für die Mitarbeiter mit eigenen WC Bereich. Vom Flur geht ein Lastenfahrstuhl ( keine Personen ) um in das Unterschoss zu gelangen. Dort befindet sich das Lager und weiter Vorbereitungsräume um Ware herzustellen. Ebenfalls betreibt der Eigentümer auf der Ebene noch sein Büro.

Die Häuser links und rechts vom Objekt sind 4 geschossig und damit wäre Raum für eine Aufstockung des Objektes gegeben. Der neue Eigentümer hätte die Möglichkeit die vorhandenen Etage etwas grösser zu machen und mehr Stockwerke zu errichten um mehr Wohnraum zu schaffen.

Für diese Lage eine ausgezeichnete Gelegenheit in gefragter Lage neuen Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

Die Raumaufteilung pro Stockwerk wäre gemäüß der neuen Planung wie folgt :

Keller 83,70 qm plus Hof

EG 79,91 qm

1.OG 58,16 qm plus Dachterrasse

2.OG 57,05 qm

DG 52,89 qm plus Balkon

Für Kapitalanleger einen Hinweis, wenn Sie das Objekt neu vermieten möchten, wäre ein Mieter für die Gewerbefläche interessiert dort einen Laden zu errichten. Der Wohnraum dürfte ohne Probleme zum guten Mietpreis zu vermieten sein.

Hat Ihnen diese Objektbeschreibung gefallen?

Gern sind wir auch Ihnen beim Verkauf Ihrer Immobilie behilflich - Natürlich für Sie kostenlos!

Wohnfläche: 248,01 m², vermietbare Fläche: 331,71 m², Balkon-Terrassen-Fläche: 23,00 m², Kellerfläche: 83,70 m², Dachbodenfläche: 20,00 m², Anzahl der Wohneinheiten: 2, Anzahl der Gewerbeeinheiten: 1, Bundesland: Bremen, modernisiert: laufend renoviert, siehe Beschreibung, Distanz zur Autobahn: 5, Distanz zur nächsten Einkaufsmöglichkeit: 0.2, Distanz zum Flughafen: 2, Distanz zur nächsten Gaststätte: 0.5, Distanz zur Grundschule: 1, Distanz zum Gymnasium: 4, Distanz zur Hauptschule: 2, Distanz zum Kindergarten: 1, Distanz zur Realschule: 1, Distanz zu U-/S-Bahn: 0.5, Distanz vom Zentrum: 4

Lage

28199 Bremen (Neustadt)

Die Pappelstraße ist eine historische Straße in Bremer Stadtteil Neustadt. Sie führt in Nord/West - Süd/Ost - Richtung von der Neckarstraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße, hinter der sie sich als Gastfeldstraße fortsetzt.

Sie gliedert sich in die Teilbereiche


Neckarstraße bis Langemarckstraße (Ortsteil Hohentor) und
Langemarckstraße bis Friedrich-Ebert-Straße / Gastfeldstraße (Ortsteil Neustadt).


Als Süderort wurde früher das Gebiet am linken Weserufer südlich der Altstadt bezeichnet, später dann als Neustadt. Ab 1623 wurden die Befestigungsanlage links der Weser gebaut und ab 1802 abgetragen. Erst nach 1870 fand im Mittel-Kamp in der Feldmark Neuenlande (Nielandt) im Gebiet Obervihlandt der Bau von Straßen und Häusern statt. 1873 wurde die Pappelstraße angelegt. Ihren Namen erhielt sie 1905 nach den dort als Allee angepflanzten Pappeln. Die Neustadt weitete sich nun bis zur Neuenlander Straße aus. Eine verstärkte Bebauung fand um 1900 bis 1914 in dem Flüsseviertel statt. Die erhaltene Schule an der Oderstraße wurde 1909 als Volksschule gebaut. Die Luftangriffe 1944/45 vernichteten Teile der Alten Neustadt und auch im nordwestlichen Gebiet der Pappelstraße wurden viele Häuser zerstört, so dass dieses Gebiet nun durch Nachkriegsbauten geprägt wurde. Die Akteure der Pappelstraße und des Flüsseviertels treffen sich regelmäßig Netzwerktreffen Pappelstraße seit den 2018 Jahren. Der Umzug zum Bremer Freimarkt startet jährlich von der Pappelstraße.



Das kurze Stück Pappelstraße westlich der Neckarstraße wurde in den 1960er Jahren mit der Bundesstraße 75 überbaut, die Hakenburger Straße verschwand vom Stadtplan. Später, wahrscheinlich in den 1980er Jahren, entstand hier eine Lärmschutzwand.

Im heutigen Nahverkehr in Bremen wird die Pappelstraße von Straßenbahnen nur noch gequert, durch den östlichen Teil fahren Busse.


Durch die Langemarckstraße fahren die Linien 1 (Huchting ndash; Mahndorf) und 8 (Huchting ndash; Schwachhausen (Kulenkampffallee)).
Durch die Friedrich-Ebert-Straße fährt die Linie 6 (Flughafen ndash; Universität).
Die Buslinien 26 (Huckelriede ndash; Walle) und 27 (Huckelriede ndash; Findorff/Weidedamm) durchfahren die Straße.
In das Umland fahren die Buslinien 101 (Bassum), 102 (Syke), 120 (Kirchweyhe), 121 (Kirchweyhe), 226 (Wildeshausen) und 750 (Morsum (Thedinghausen)


An der Straße befinden sich u. a. zwei- bis viergeschossige Häuser. Hier im Flüsseviertel befinden sich Kulturzentren, viele Secondhand-Läden, Ateliers, kreative Bürogemeinschaften, WGs, Kunstcafés, viele Friseure und Bäcker sowie junge Familien. Trend und Tradition hat hier einen Standort.

Anbieter dieser Immobilie

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.